Karibik

Kiten in der Karibik: Caberete, Tobago und Bahamas

Kiteferien in der Karibik sind von Lebensfreude, Leidenschaft, Reggae, Salsa, Merengue und endlosen Palmenstränden geprägt. Jede dieser paradiesischen Inseln ist einzigartig. Cabarete bietet neben den endlosen Palmenhainen und weissen Traumständen die besten Konditionen für einen Kitesurfurlaub.

Die kleine Insel Tobago ist von kristallklarem Wasser umgeben. Verbringe deinen Urlaub mit Kitesurfen im kleinen Paradies.

San Salvador liegt am äussersten östlichen Ende der Bahmas und ist mit abstand die windsicherste!

Die Insel ist das Juwel der Bahamas und wurde von den ursprünglich beheimateten Lucay Indiandern Guanahani genannt. Eine Perle für Kitesurfer die Ruhe suchen, einen genialen Kite-Spot und eine einzigartige kleine Hotelanlage.

Cabarete

Einreisebestimmungen

Schweizer Bürger benötigen einen bis zum Ende des Aufenthaltes in der Dominikanischen Republik gültigen Reisepass. Die Ein-/Ausreisekarten erhal- ten Sie im Flugzeug oder nach Ankunft an Ihrem Zielflughafen. In Ihrer Pauschalreise ist die benötigte Touristenkarte bereits im Preis enthalten.

Landessprache

Die Landessprache ist Spanisch. In vielen Hotels wird auch Englisch gesprochen.

Währung

Landeswährung ist der Dominikanische Peso (DOP). 1 CHF = ca. 43 DOP
Noten und Münzen in der Landeswährung dürfen bei der Ein- und Ausreise nicht mitgeführt werden.

Strom

110 Volt Wechselstrom. Amerikanischer Adapter erforderlich.

Sportgepäck

Bitte beachten Sie, dass das Sportgepäck für die Mitnahme auf den Flügen und den Transfers ange- meldet werden muss.

Beste Windverhältnisse

Juni bis August

Buchbarkeit

Ganzjährig

Tobago

Einreisebestimmungen

Schweizer Bürger benötigen einen noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültigen Reisepass.

Landessprache

Die Landessprache ist Englisch.

Währung

Tobago-Dollar (TTD). 1 CHF = ca. 6.8 TTD

Strom

120 Volt. Adapter erforderlich.

Sportgepäck

Bitte beachten Sie, dass das Sportgepäck für die Mitnahme auf den Flügen und den Transfers angemeldet werden muss.

Beste Windverhältnisse

Februar bis Juni

Buchbarkeit

Ganzjährig

Bahamas

Einreisebestimmungen

Schweizer Bürger benötigen bei der Einreise einen mindestens 6 Monate über die geplante Aufenthaltsdauer hinaus gültigen Reisepass.

Visum

Bei einem Aufenthalt bis 3 Wochen ist kein Visum erforderlich.

Klima

Auf den Bahamas herrscht durch den abkühlenden Einfluss des nordamerikanischen Luftsystems für karibische Verhältnisse relativ mildes, subtropisches Klima. Im Sommer (Mai bis Oktober) erreichen die Durchschnittstemperaturen etwa 28 °C, auf den südlichen Inseln kann es von Juni bis August sehr heiss werden. Der warme Golfstrom mit Wassertemperaturen zwischen 24 und 29 °C sorgt im Winter dafür, dass die Temperaturen kaum unter 20 °C fallen (bei kalten nordamerikanischen Winden können gelegentlich Mindesttemperaturen von weniger als 10 °C auftreten).

Die Jahresmitteltemperatur auf den Bahamas beträgt etwa 26 °C.

Der meiste Niederschlag (für karibische Verhältnisse allerdings relativ wenig) fällt von Mai bis Oktober, im Zeitraum von Juni bis November besteht ein geringes Hurrikan-Risiko.

Landessprache

Englisch

Währung

Bahams $

Strom

120 Volt Wechselstrom, 60 Hertz.
Ein Adapter ist empfehlenswert, da auf den Bahamas amerikanische Stecker üblich sind.

Sportgepäck

Transport bei der Swiss oder British Airways möglich, muss jedoch angemeldet werden.

Beste Windverhältnisse

Dezember - May

Buchbarkeit

Dezember - May

Karibik


Surfcenter
Fort-
geschrittene

Anfänger

Stehrevier

Flachwasser

Wellen

Reisezeit
Beste
Winde

Direktlink
Cabarete Windsports Club
Cabarete, Dom. Republik
•••••
•••

••
••••
Jan - Dez Jun - Aug
Club Mistral
Cabarete, Dom. Republik
••••• ••• ••• •••• Jan - Dez
Jun - Aug
Jibe City
Lac Bay, Bonaire
••••
••••• ••••• ••••• •• Nov - Mai
Feb - Mai
Radical Sports
Pigeon Point, Tobago
••• •••• ••• •••• •••• Dez - Jun
Feb - Jun
Guanahani Surf & Sail
San Salvador, Bahamas
••••• •••• ••• ••• •• Nov - May Dez - Apr
Kriterien treffen eher nicht zu = • treffen sehr gut zu = •••••

Kiterevier

Die riesige, leicht kabbelwellige Bucht ist sehr gut für Ein- und Aufsteiger geeignet. Über dem ca. 600 m vorgelagerten Riff findet man ideale Bedingungen, um sich an die ganz grossen Wellen heranzutasten. In Ufernähe ist der Wind häufig etwas abgedeckt und fast kein Shorebreak stört beim Beachstart. Ideales Revier für Einsteiger und fortgeschrittene Wellenfreaks. In der oberen Hälfte der Bucht beginnt das Kiterevier. Kein Windsurfer kommt hier in die Quere. Zu Fuss kann dieser Strandabschnitt, je nach Lage der Hotels, in ca. 10 Minuten erreicht werden.

Der für Kite-Einsteiger ideal geeignete "Kitebeach" liegt ca. 2 min mit dem Motorrad-Taxi von der Hauptbucht entfernt. Hier bieten vielen Stationen ihre Einsteigerkurs an.

Auch für Wellenreiter gibt es einige Spots wie Playa Encuentro, Bozo Beach oder La Policia.

Mehr Informationen

Kiterevier

Hier in der Bucht am Pigeon Point erlebt man Karibik vom Feinsten. In diesem sensationellen Stehrevier mit kristallklarem Wasser, herrschen optimale Bedingungen für Einsteiger aber auch für Cracks. Dank dem vorgelagerten Riff findet man hier beste Flachwasserbedingungen mit geringen Kabbelwellen. Bei konstanten Windstärken von ca. 3-5 Bft. kann man im grossen Stehrevier alles trainieren und an den neuen Moves arbeiten. Der Wind bläst mehrheitlich schräg auflandig von nordöstlicher Richtung in die Bucht. Zwischen Dezember und Mai findet man hier die besten Windverhältnisse. (Morgens ist der Wind oft am stärksten)

Mehr Informationen

Kiterevier

Das Revier: Snow Bay ist der perfekte Freestyle, Speed und Slalom Spot! Flachwasserbedingungen und Stehbereiche machen das Revier ideal für alle Könnerstufen. Neben der Mündung von Pigeon Creek erstreckt sich die Snow Bay sichelförmig über 1,5 km. Das Riff und die Cays ( ausgesprochen „kies“), welche die Bucht umgeben und so vor dem Atlantikswell schützen, sorgen dafür dass es sich um eine Flachwasserlagune handelt. Fahre zum nächsten High Cay und leg eine Pause auf seinen verlassenen weißen Stränden ein. Der Meeresboden und der Strand sind feinster Sand und frei von Steinen, Korallen und Seeigeln, daher kann man seine Schuhe mit ruhigem Gewissen zu Hause lassen. Der Shorebreak erreicht eine maximale Höhe von 20 cm!

Windbedingungen: Der vorherrschende Wind ist der Nordostpassat, der direkt ungehindert side-onshore von Ende Oktober bis Ende Mai mit einer Stärke zwischen 15 und 30 Knoten bläst. Außerdem gibt es Tage an denen der Wind von Südosten oder Osten kommt, jedoch mit der gleichen Konstanz und Beständigkeit. Ein Shorty wird nur an wenigen, etwas kühleren Tagen im Januar und Februar empfohlen, nachdem eine Kaltfront von Nordwesten durchgezogen ist, aber sonst reichen Boardshorts und Lycras.

Mehr Informationen

Detaillierte Buchungsanfrage

Karibik: Übersicht Kitesurfen

Personalien

Anfragedetails

Alter der Kinder